Hauptübung der Abteilung Wuchzenhofen

Die diesjährige Hauptübung der Abteilung Wuchzenhofen fand in Niederhofen statt. Punkt halb acht wurde von der Leitstelle Bodensee-Oberschwaben der Übungsalarm per Sirene veranlasst.

Angenommen wurde ein Brand in der Heubergehalle eines landwirtschaftlichen Anwesens. Es waren mehrere Personen vermisst. Die Löschgruppe aus Niederhofen begann mit dem Aufbau der Wasserversorgung und einem ersten Löschangriff. Als zweites Fahrzeug traf das LF 20 aus Leutkirch, mit eigen besetztem Personal, am Übungsobjekt ein. Sofort wurde unter Atemschutz zur Menschenrettung vorgegangen. Die Löschgruppe aus Wuchzenhofen unterstützte den Innenangriff und stellte den Sicherheitstrupp. Die Menschenrettung musste im Gebäude mit Steckleitern erfolgen, da sich zwei Personen bei den Hochsilos befanden. Das Gebäude wurde mittels Druckbelüfter entraucht. Die Menschenrettung war noch nicht abgeschlossen, da wurde die Notmeldung MAYDAY, von einem Geräteträger signalisiert. Sein Truppmann war zusammengebrochen. Die Rettung erfolgte über den Sicherheitstrupp.

Durch die anhaltende Trockenheit war es vom Landratsamt untersagt Wasser aus oberirdischen Gewässern zu entnehmen. Da das Hydrantennetz nicht für dieses Szenario ausreichte, wurde von der Löschgruppe Ottmannshofen ein provisorisches Saugbecken mit Steckleitern aufgebaut. Ein im Vorfeld, vom Hydrantennetz gefülltes Güllefass, lieferte das benötigte Wasser.

Im Anschluss waren die Beteiligten zur Einkehr in der alten Schule Niederhofen eingeladen.

 

Zurück