Führungstandem bei Feuerwehr Wuchzenhofen eindrucksvoll wiedergewählt

Die Feuerwehrabteilung Wuchzenhofen, mit ihren Löschgruppen Ottmannshofen und Niederhofen, bestätigte bei ihrer Hauptversammlung eindrucksvoll ihre Führungsspitze. Sowohl Abteilungskommandant Joachim Remlinger, als auch sein Stellvertreter Richard Gegenbauer wurden mit je 33 von 34 möglichen Stimmen (bei jeweils einer Enthaltung) wiedergewählt. Beide bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen, für die nächsten 5 Jahre.

In der ehemaligen Schule in Wuchzenhofen blickte Joachim Remlinger auf ein Jahr zurück, das geprägt war, von zahlreichen Einsätzen. So musste seine Mannschaft 8 mal ausrücken, sei es zu Technischen- Hilfe – Leistungen wegen Hochwasser, einer Gebäudeabstützung, beseitigen einer Ölspur sowie einem Motorradbrand, bis hin zur Unterstützung der Abteilung Hofs bei einem Großbrand. Um im Einsatzfall gerüstet zu sein, wird regelmäßig geprobt, an Lehrgängen teilgenommen und mit der Führungsmannschaft Fortbildungskurse besucht. Joachim Remlinger dankte seinen Mannen für den geleisteten, ehrenamtlichen Dienst im vergangenen Jahr.

Stadtbrandmeister Michael Klotz sieht in den drei Löschgruppen verlässlich Partner der Abteilung Stadt, die vor allem mit ihrer Ortskenntnis und der Nähe zur Bevölkerung punkten können.

Michale Klotz beförderte folgende Feuerwehrmännern zum Feuerwehrmann: Christian Fleischer, Michael Wyschka und Ludwig Baumann. Zum Oberfeuerwehrmann: Maximilian Fischer. Zum Hauptfeuerwehrmann: Robin Breins und Markus Kink. Wilhelm Reutlinger ist nun Hauptlöschmeister.

Für zusammen 75 Jahre Dienst bei der Feuerwehr wurden Robert Dentler, Hans- Peter Maier und Reinhold Waizenegger geehrt. Alle drei sind vor 25 Jahren zusammen in die Löschgruppe Wuchzenhofen eingetreten. Klotz überreichte ihnen das Feuerwehrehrenabzeichen und die Urkunde vom Land Baden- Württemberg und dankte für 25 jähriges ehrenamtlich Engagement für die Bevölkerung.

Zurück