Abteilung Wuchzenhofen hält Hauptübung ab

Um kurz nach halb acht alarmierte die Leitstelle Bodensee-Oberschwaben die Abteilung Wuchzenhofen per Sirene zur Hauptübung.

Angenommen wurde ein Brand in der Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Ölmühle. Bis zum Eintreffen des ersten Fahrzeuges hatte der Brand schon auf einen angrenzenden Stadel übergegriffen. Es waren mehrere Personen vermisst.

Das Fahrzeug aus Wuchzenhofen leitete umgehend die Menschenrettung unter Atemschutz ein. Als zweites Fahrzeug traf das LF 20 aus Leutkirch, mit eigen besetztem Personal, am Übungsobjekt ein. Dieses unterstützte bei der Menschenrettung und versorgte die nachrückende Drehleiter mit Wasser. Die Löschgruppe aus Niederhofen stellte den Sicherungstrupp und baute eine Wasserversorgung vom nahegelegenen Weiher zum LF 20 auf. Die Löschgruppe Ottmannshofen baute ebenfalls eine Wasserversorgung vom Weiher her auf und begann die Brandbekämpfung im Außenbereich.

Die Menschenrettung war gerade abgeschlossen, da wurde die Notmeldung MAYDAY, von einem Geräteträger signalisiert. Sein Truppmann war zusammengebrochen. Die Rettung erfolgte über den Sicherungstrupp. Das Gebäude wurde mittels Druckbelüfter entraucht.

Im Anschluss waren die Beteiligten zur Einkehr in die Feuerwehrgarage Wuchzenhofen eingeladen.

Zurück