Sieger kommen aus Urlau und Schlier

Die Feuerwehren Großholzleute, Neutrauchburg und Rohrdorf richteten im Rahmen ihrer Fahrzeugsegnungen den Orientierungslauf des Kreisfeuerwehrverbandes Ravensburg aus. Die Sieger des Wettbewerbs an diesem sonnigen Wettkampftag kommen aus Urlau und Schlier. 

 

Die Siegermannschaften aus Leutkirch-Urlau und Schlier neben Kreisbrandmeister Oliver Surbeck (rechts), Verbandsvorsitzender Michael Otto, Kommandant Markus Güttinger, den Abteilungskommandanten Bernd Riedle, Chrysant Müller und Uwe Kolb (vorne von links).

Wer sich am Samstag über die vielen Feuerwehrfahrzeuge um Isny wunderte: 350 Einsatzkräfte in 53 Gruppen aus den Landkreisen Ravensburg, Lindau und Oberallgäu nahmen an dem beliebten Wettbewerb teil. So viele wie noch nie, stellte Verbandsvorsitzender Michael Otto fest. Spiel und Spaß standen bei den gestellten Aufgaben im Vordergrund. Verschiedene Stationen von Rimpach nach Hinznang über Beuren, Sommersbach, Isny bis Großholzleute mussten angefahren werden. Gestartet wurde in zwei Fahrzeugklassen. Die etwas kleineren Tragkraftspitzen-Fahrzeuge (TSF u. TSF-W) sowie die größeren Löschfahrzeuge (LF u. TLF). Isnyers Kommandant Markus Güttinger bedankte sich am Abend in der Reithalle Ratzenhofen für die Organisation und Teilnahme an der Orientierungsfahrt. Kreisbrandmeister Oliver Surbeck moderierte gekonnt die Preisverleihung. Zu jeder Feuerwehr wusste er noch etwas zu erzählen. In der TSF-Klasse siegte die Feuerwehr Leutkirch-Urlau. In der LF-Klasse die Feuerwehr Schlier.

Top 5-Platzierung Klasse TSF / TSF-W :

  1. Leutkirch - Urlau
  2. Leutkirch - Heggelbach / Tautenhofen
  3. Leutkirch - Reichenhofen
  4. Leutkirch - Willerazhofen
  5. Bad Wurzach - Dietmanns

Top 5-Platzierung Klasse LF / TLF :

  1. Schlier 1
  2. Bodnegg 1
  3. Kleinweiler-Hofen
  4. Wolpertswende
  5. Aulendorf

Zurück