Oberschwabenschau 2018

Mit dem Slogan „39 Städte und Gemeinden - 1 Landkreis" warb der Kreisfeuerwehrverband  an neun Tagen auf der Oberschwabenschau für die starke Arbeit der Feuerwehren des Landkreises Ravensburg. An zwei Tagen unterstütze die Feuerwehr Leutkirch den Standdienst.

Die Frühschicht am fünften Tag übernahm (v.r.n.l.) Norbert Fesseler (Stellv. Kreisbrandmeister) und Martin Weber (Feuerwehrkommandant der Gemeinde Amtzell). Nachmittags am Stand: Michael Klotz (Stadtbrandmeister der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu), Tobias Vogt (Feuerwehr der Stadt Leutkirch im Allgäu) sowie Patricia Otto (Feuerwehr der Großen Kreisstadt Weingarten).

Den Standdienst am neunten Tag übernahmen (v.l.n.r) Dieter Staudacher (Stellv. Feuerwehrkommandant der Gemeinde Berg), Martin Waizenegger (Stellv. Feuerwehrkommandant der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu), Thomas Trunz (Stellv. Feuerwehrkommandant der Gemeinde Altshausen) sowie Oliver Surbeck (Kreisbrandmeister des Landkreises Ravensburg). Für die Jugendfeuerwehren am Stand: Julian W. (Jugendfeuerwehr Leutkirch im Allgäu) und Leon S. (Jugendfeuerwehr Amtzell).

Zurück