Löschgruppe aus Leutkirch legt das Leistungsabzeichen in Bronze ab

Abnahme des Feuerwehr‐Leistungsabzeichens Baden‐Württemberg im Landkreis Ravensburg 2017 in Eisenharz. Im Rahmen der Feierlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Argenbühl Abteilung Eisenharz bestand die Möglichkeit am Samstag 24. Juni 2017 das Leistungsabzeichen abzulegen. Eine Löschgruppe aus Leutkirch nahm erfolgreich in der Kategorie Bronze teil.

Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung freuten sich Benjamin Ernst, Lenard Wild, Marc Dlugokinski, Christoph Keller, Jürgen Wossack, Matthias Hau, Fabian Mayer, Dennis Kallenborn (Wuchzenhofen) und Benjamin Schneider gemeisam über das errungene Abzeichen. Gruppenführer und Ausbilder Christoph Düsing leitete die Gruppe sicher zu ihrem Erfolg.

Die Ausbildung hat mit den Feuerwehr-Dienstvorschriften und dem Lernzielkatalog für die Freiwilligen Feuerwehren, den Regelungen für die Standortausbildung und der Verwaltungsvorschrift - Feuerwehrausbildung ein sicheres Fundament. Die Fortbildung in den Feuerwehren baut hierauf auf und ergänzt sie. Die Leistungsübungen sind ein wichtiger Teil der Fortbildung. Sie dienen im Besonderen dazu, durch intensives Training die notwendige Sicherheit im Einsatz zu erlangen.

Orientiert an der Vielfalt heutiger Schadenereignisse sollen Leistungsübungen das Einsatzgeschehen möglichst praxisnah darstellen und an den Übenden Anforderungen stellen, wie sie täglich im Einsatz angetroffen werden. Dazu gehört das Tragen von Atemschutzgeräten und der Umgang mit dem Führungsmittel Funk. Ebenso zwingend ist es, der Tatsache Rechnung zu tragen, dass heute rund 70 Prozent der Einsätze der Technischen Hilfeleistung zuzuordnen sind. Die Gemeindefeuerwehren wurden in den zurückliegenden Jahren für die derzeitige Aufgabenerledigung ausgestattet.

Zurück