Hauptversammlung FF Reichenhofen

Traditionell wird der Tag der Hauptversammlung (HV) in der Abteilungsfeuerwehr Reichenhofen von der Jugendfeuerwehr begonnen. Sie findet am späten Nachmittag statt, und wird dann durch die aktiven Kameraden abgelöst.

Zur Eröffnung des Abends gab Abteilungskommandant Volker Schneider einen kurzen Überblick über das vergangene Jahr. Schriftführer Markus Zeh detaillierte dann die einzelnen Ereignisse, bei denen auch der kameradschaftliche Aspekt mit diversen gemeinsamen Aktivitäten nicht zu kurz kam.

Bei den zehn Einsätzen im vergangenen Jahr, von Unwetter- , kleineren Löscheinsätzen und technischer Hilfe, stand wieder ein Großschadensereignis im Vordergrund: Der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens im Vorderstriemen, das in der Nacht zum 1.Mai ein Opfer der Flammen geworden war, und die Feuerwehr Leutkirch mit etlichen ihrer Abteilungen den ganzen Tag auf Trab hielt. Die Abteilung Reichenhofen war damals mit der anschließenden Brandwache und den Nachlöscharbeiten noch zusätzlich eine ganze Woche beschäftigt.

Der Bericht der Jugendfeuerwehr wurde von Florian Weitgasser, dem bisherigen Jugendsprecher von Reichenhofen vorgetragen.

Aktuell werden in der JF Reichenhofen zwölf Jugendliche auf ihren späteren aktiven Feuerwehrdienst vorbereitet.

Weitgasser hob in seinem Bericht vor allem die Teilnahme an der Leistungsspange hervor, das höchste Abzeichen, das man in der Jugendfeuerwehr erreichen kann. „Die Proben waren anfangs etwas unkoordiniert, da sich einige Jugendliche nicht entscheiden konnten ob sie die anstrengenden Proben bis zur Abnahme durchziehen sollen oder nicht“, so Weitgasser, „aber dank der guten Vorbereitung durch die Jugendbetreuer sind heute alle stolz dieses Abzeichen geschafft zu haben.“ Aus den Reihen von Reichenhofen sind dies Jorden Brück, Rene Dobler, Louis Sauter und Florian Weitgasser.

Bei den diesjährigen Wahlen der Jugendfeuerwehr Reichenhofen wurde Simon Weitgasser zum neuen Jugendsprecher, und Michael Detzel zu seinem Stellvertreter gewählt. Schriftführer Jorden Brück und Kassier Louis Sauter wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ortsvorsteherin Renate Falter brachte all dieses Engagement der Jugend und der Aktiven in ihrem Grußwort auf einen schönen Nenner: „Ich bin stolz auf Euch. Danke an Euch alle und macht weiter so.“

Auch von Stadtbrandmeister Michael Klotz gab es noch einmal Worte des Dankes an die Mannschaft speziell für den Einsatz im Vorderstriemen. „Das war wie immer eine runde Sache.“

Im Anschluss folgten die Beförderungen und die Ehrungen verdienter Feuerwehrkameraden, zu deren Verleihung sich die Anwesenden respektvoll von ihren Plätzen erhoben:

So erhielt Lukas Detzel die Ernennung zum Feuerwehrmann, und zum Oberfeuerwehrmann wurden Johannes Leiprecht, Christian Weitgasser und der stellvertretende Abteilungskommandant Markus Weinbuch befördert.

Sieben Ehrenzeichen in Bronze für fünfzehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden verliehen an Christian Ehrmann, Thomas Kraus, Elmar Maier, Peter Meusburger, Roland Rottmar, Markus Sauter und Abteilungskommandant Volker Schneider.

Hauptfeuerwehrmann Manfred Bossler wurde für fünfundzwanzig Jahre aktiven Dienst mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

Die Bandschnalle in Silber der Stadt Leutkirch wurde Josef Buffler, und dem ehemaligen Abteilungskommandanten Klaus Gaile verliehen.

Werner Baumgärtner, der Ehrenkommandant der Feuerwehr Reichenhofen, wurde mit der Bandschnalle in Gold der Stadt Leutkirch ausgezeichnet.

Er war zwanzig Jahre Abteilungskommandant in Reichenhofen und zehn Jahre stellvertretender Gesamtkommandant der Stadt Leutkirch.

Zu guter Letzt wurden Josef Buffler und Volker Müller mit einem kleinen Präsent aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Zurück