Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr Reichenhofen

Bei der 7. Hauptversammlung haben die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Reichenhofen den Jugendausschuss neu gewählt. Florian Weitgasser, Simon Weitgasser, Luis Sauter und Jordan Brück bilden zusammen mit den Betreuern die Führungsspitze.

Der Jugendwart Florian Zeh blickte auf eine Vielzahl von Diensten zurück, bei denen neben dem Üben von Knoten, Löschangriffe, Funken auch Spielabende auf dem Programm standen.

Mit 16 Jugendlichen hat die Jugendfeuerwehr nach wie vor keine Nachwuchsprobleme und übergibt im nächsten Jahr weitere zwei Mitgliedern an die Einsatzabteilung.

"In diesem Jahr nahmen wir wie immer an vielen Wettbewerben und Aktionen teil", berichtete Jugendsprecher Lukas Detzel."Manchmal mit mehr manchmal mit weniger Erfolg. Aber wir hatten immer Spaß daran". Höhepunkt für die Jugendlichen war das Kreiszeltlager an Pfingsten an der Dobelmühle bei Aulendorf, sowie die jährliche Hauptprobe aller Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Leutkirch.

Abt.Kommandant Markus Zeh blickte auf die Gründung der Jugendfeuerwehr zurück. Er sprach allen damaligen und heutigen Betreuern seinen Dank und kompliment für deren "großartige Arbeit" aus. Stadtjugendfeuerwehrwart Robert Wünsche bedakte sich für die gute Zusammenarbeit innerhalb der Jugendfeuerwehr sowie für die Unterstützung beim Quitscheentenrennen. Kommandant Michael Klotz zeigte sich vom beeindruck vom Ausbildungsstand der Jugendlichen. Er lobte die enge Zusammenarbeit mit den Jugendabteilungen untereinander.

 

Zurück