Hauptübung der Jugendfeuerwehr Leutkirch

Am Freitag den 06. Oktober 2017 fand in Friesenhofen die alljährige Hauptübung der Jugendfeuerwehr Leutkirch statt. Um 18.00Uhr wurden wir über Funk an den Übungsort alarmiert und sind mit Blaulicht und Sirene angefahren gekommen. Die Jugendfeuerwehr Leutkirch Stadt war für die Wasserversorgung zuständig. Sie haben aus der Eschach Wasser für die Brandbekämpfung gepumpt und sind mit zur Personenrettung vorgegangen. Die Abteilungen Friesenhofen, Urlau, Willerazhofen und Reichenhofen sind ebenfalls zur Personenrettung in das verrauchte Haus vorgegangen. Unter anderem haben sie einen Gastank gekühlt und den Übergriff des Feuers auf ein nebenstehendes Haus verhindert. Nebenbei wurde noch eine Person unter einem Auto fachgerecht gerettet. Zur besseren Simulation hat die Jugendfeuerwehr Friesenhofen die Atemschutzgeräte zur Personenrettung in dem verrauchten Gebäude aufgezogen. Nach der Großübung wurden uns alle Aufgaben der einzelnen Abteilungen vorgestellt und erklärt. Anschließend sind wir in das Feuerwehr nach Friesenhofen gefahren und haben dort ein gemütliches Spezi auf den gelungenen Abend getrunken. Sechs Jugendliche haben noch mit Bravur die Jugendflamme 1 bestanden, bei der sie Fragen zum Notruf beantworten sollten und weitere Informationen weitergeben mussten. Anschließend hat uns unser Kommandant „Michael Klotz“ und unser Stadtjugendwart „Robert Wünsche“ für die gelungene Übung beglückwünscht. Um 20.00Uhr war die Übung vorbei und alle Abteilungen fuhren mit glücklichen und zufriedenen Jugendlichen nachhause. Es war für alle eine spannende und interessante Übung mit einem schönen Abschluss.

Zurück