Einsatzkräfte üben den Vorstieg

Oberster Grundsatz der Absturzsicherung ist ein gesicherter Vorstieg zum Einsatzort und ein sicheres Arbeiten am Einsatzort. Vorstieg bedeutet das Betreten eines absturzgefährdeten Bereichs unter Inanspruchnahme von baulichen Strukturen.

Beim senkrechten Vorstieg müssen nach oben in geeigneten Abständen Zwischensicherungen gesetzt werden. Beim waagrechten Vorstieg, z.B. an Geländern oder Gerüstbauten, muss sich die Einsatzkraft an das Einsatzziel seitlich heranarbeiten.

Zweites Übungsthema: Technik zur Rettung mit der Schleifkorbtrage im absturzgefährdeten Bereich unter Einsatz eines redundanten Sicherungssystems.

Zurück