Unwetter auf dem Gemeindegebiet Leutkirch

  • Einsatz: 2017/62 bis 99

Heftiges Unwetter über Oberschwaben am Freitag 18.08.2017 -

Das Unwetter welches am Freitagabend gegen 20Uhr über Oberschwaben hinwegfegte hat auch Leutkirch nicht verschont. Vor allem die heftigen Sturmböen richteten teils schwere Schäden an. Laut der Internetseite von Kachelmannwetter wurde im Bereich Heggelbach eine Böe mit 75km/h gemessen.

Um 20.16 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Feuerwehr Leutkirch Abt. Stadt. Aufgrund der Vielzahl an eingehenden Einsätzen wurde wenig später die Alarmstufe "Z4" ausgerufen.

Im gesamten Stadtgebiet inkl. mehrerer Teilorte waren Bäume umgestürzt und blockierten Straßen und Wege.
In der Ottmanndshofer Str. brach ein Strommasten ab so dass die Stromleitung auf der Straße lag. Auf der Straße zwischen Hofs und Ausnang stürzte ein Baum auf einen fahrenden PKW. Der Fahrer wurde schwer verletzt nach Ravensburg ins Krankenhaus gebracht. Auf der Gemeindeverbindungsstraße von Leutkirch nach Ottmannshofen waren mehr als 25 Bäume über die Fahrbahn gestürzt. Dazwischen waren 3 PKW´s eingeschlossen. Die jeweiligen Insassen kamen mit dem schrecken davon. Der Keller zweier Wohnhäuser war bis zu 10 cm mit Wasser voll gelaufen.

Im Schulzentrum stürzte ein Baum auf das Dach der Don Bosco Schule, welches leicht beschädigt war. Auf einem Parkplatz in Höhe Friesenhofen-Bottentann wurde ein nicht besetzter PKW von einem Apfelbaum begraben. In der Landhausstraße stürzte ein Baum auf ein abgestelltes Wohnmobil.

Zwischen Freitag 20Uhr und Samstag 2Uhr rückte die Feuerwehr Leutkirch zu insgesamt 28 Einsatzstellen aus, wobei die Einsatzmaßnahmen an manchen Stellen mehrere Stunden in Anspruch nahmen.

Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehr Leutkirch mit den Abteilungen Diepoldshofen, Friesenhofen, Gebrazhofen, Heggelbach, Reichenhofen und Wuchzenhofen mit 64 Feuerwehrangehörigen und 13 Fahrzeugen.

Die Führungsgruppe der Feuerwehr Leutkirch koordinierte und dokumentierte das Einsatzgeschehen im Führungsraum im Feuerwehrgerätehaus.

Am Samstagvormittag wurden weitere Einsätze gemeldet. In der Zeit von 7.30 Uhr - 15 Uhr wurden weitere neun Einsätze mit Sturmschäden abgearbeitet.

Im Einsatz am Samstag waren 7 Feuerwehrangehörige mit zwei Fahrzeugen.

Zurück