Kellerbrand in Reichenhofen

  • Einsatz: 2016/032

Am Frühen Sonntag Morgen wurden die Bewohner eines Zweifamilienhauses von Rauchwarnmeldern aus dem Schlaf gerissen. In einem Kellerraum im Untergeschoss war aus noch nicht geklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Das Wohnhaus war beim Eintreffen der Feuerwehr Leutkirch und Reichenhofen komplett verraucht sowie die Bewohner bereits in Sicherheit. Drei Feuerwehrmänner, mit Atemschuzgeräten ausgerüstet, konnten den Brand in Kürze löschen. Mit einer Wärmebildkamera wurde der ausgebrannte Kellerraum nach Glutnestern kontrolliert. Um den Brandschaden so gering wie möglich zu halten, wurde ein Rauchvorhang am Kellerabgang installiert sowie das Löschwasser mit einem Wassersauger aufgenommen. Das Wohnhaus konnte mit einem Lüftungsgerät entraucht werden. Zur Betreuung der Bewohner eilte die DRK Breitschaft unter der Leitung von Sebastian Boos zur Einsatzstelle. Die Polizei nahm die Ermittlung der Brandursache auf.

Zurück