Auto prallt in Leutkirch gegen Gebäude

  • Einsatz: 2017/107

Zwei schwer verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 15 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen 14.45 Uhr auf der Memminger Straße (L 260) in Leutkirch.

Aus Richtung Rosenstraße kommend war ein 79-jähriger Renault-Fahrer auf der Ottmannshofer Straße in Richtung Memminger Straße gefahren. Nach Angaben des Mannes hatte sich in der Folge sein Pkw aus noch unklarer Ursache nicht mehr abbremsen lassen, worauf der 79-Jährige über den Einmündungsbereich fuhr und auf der gegenüberliegenden Straßenseite frontal gegen eine Hauswand prallte.

Insassen schwer verletzt

Dabei erlitten der Mann sowie dessen 74-jährige Beifahrern schwere Verletzungen. Die Frau wurde zudem bei der Kollision in dem Wrack eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Leutkirch, die mit 20 Mann im Einsatz war, mithilfe der Rettungsschere befreit werden.

Nach ersten Sofortmaßnahmen des Notarztes und des Rettungsdienstes mussten die Verunfallten zur weiteren medizinischen Versorgung mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Sachverständiger prüft

Zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Fahrzeugs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen, weshalb der nicht mehr fahrbereite Pkw sichergestellt und abtransportiert wurde.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Landesstraße phasenweise gesperrt und der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Zurück